“Portraits fotografieren, nicht mein Ding”, so dachte ich lange. Aber auf meiner China-Reise hatte ich gemerkt, wie viel Spaß es machen kann, Menschen zu fotografieren. Also entschied ich mich, der Portraitfotografie eine Chance zu geben. Mein lieber Fotokollege Christian Schmidt empfahl mir dann auch gleich wärmstens eine Fotografin aus dem Allgäu.

Manuela Prediger, eine wirklich exzellente Portrait-Fotografin, bietet regelmäßig Workshops zum Thema Portrait an – Link zu ihrer Homepage.

Also habe ich mich gleich mal für einen Einsteigerworkshop im Januar 2018 angemeldet.

Es war ein wirklich genialer Workshop, auf dem ich unheimlich viel gelernt habe. Manuela fotografiert ihre Portraits grundsätzlich nicht im Studio, sondern mit Naturlicht im Freien. Schnell habe ich gemerkt, dass dies genau mein Ding ist. Keine aufwendige Studiotechnik und Bilder die in meinen Augen oft steril wirken. Es war wirklich beeindruckend, wie cool ganz profane Hintergründe wie Hausmauern, Pflastersteine oder das Gitter einer Parkgarage wirken.

Hier seht ihr ein Best of meiner eigenen Aufnahmen aus diesem Workshop. Dank des superprofessionellen Models war das eine super Lernerfahrung. Wenn man Sina, das Model so ansieht, merkt man gar nicht, dass wir den ganzen Nachmittag bei Minusgraden fotografiert hatten. Noch heute muss ich ihr meinen Respekt zollen, dass sie stehts locker und freundlich war und uns Anfänger so die ersten Gehversuche so einfach gemacht hat.

Mittlerweile habe ich auch schon ein paar “echte” Shootings gemacht und freue mich sehr, dass meine Kunden alle sehr zufrieden waren. Auch der Spaßfaktor bei mir kam nicht zu kurz.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.