Schon 2016 kam Matthias Ruppert mit einer Frage auf mich zu. Für die gerade im Bau befindliche Vinothek der Familie Ruppert wollte er ein hinterleuchtetes Wandbild. Das Motiv sollte einer der Weinberge des Weinguts sein. Eine erhöhte Perspektive, wie der Blick aus dem Fenster eines Hauses war noch eine weitere Vorgabe. Nachdem ich mit Matthias einige Weinberge abgefahren war, schlug ich als Motiv den Weinberg unterhalb des ADAC Platzes vor. Die alte Steinmauer am Fuße der Weinreben passte einfach perfekt.

Da ich zu dieser Zeit noch kein Hochstativ besaß musste ich improvisieren. Mit meinem Auto fuhr ich direkt an den Weinberg und stellte es soweit es möglich war an den Rand des schmalen Feldwegs. Dann machte ich meine Aufnahmen vom Dach des Fahrzeugs aus. Schade dass mich dabei keiner fotografiert hat.

Auch hier war es für eine hohe Auflösung nötig mehrere Aufnahmen zu machen, die dann zu einem Panorama verechnet wurden. Das finale Bild sollte immerhin 2 Meter breit und über 2,5 Meter hoch werden.

Das Bild ist seit der Eröffnung der Vinothek im Erdgeschoss zu bewundern.

Erst vor kurzem wurde aus der gleichen Perspektive zwei weitere Bilder in Druck gegeben. Diese zeigen den Weinberg dann im Herbst und Winter. So kann die Familie Ruppert immer das zur Jahreszeit passende Bild aufspannen.

Menü schließen